Shop einrichten – Handwerkzeuge

In diesem Artikel diskutieren wir Elektrowerkzeuge und welche Sie benötigen, um mit der Holzbearbeitung zu beginnen. Ich werde auch ein paar “schöne, aber nicht notwendige Werkzeuge” einwerfen (und meine Frau sagte, ich könne nicht “nicht notwendige Werkzeuge” zusammen in einem Satz sagen, ich meine es nicht wirklich so Ich habe es gerade gesagt.

1/2 – 2 PS Router – Dieses Tool ist ein solches Arbeitspferd in meinem Geschäft, dass ich mir nicht vorstellen kann, ohne es auszukommen. Der Router ist der König der Vielseitigkeit im Shop. Ein Router kann eine Vielzahl von Formungsvorgängen unter Verwendung verschiedener Bits ausführen. Sie können Ihre eigenen Formen herstellen, eine dekorative Kante auf eine Tischplatte legen oder eine Kante abrunden. Ihre Möglichkeiten sind nur durch Ihre Vorstellungskraft begrenzt. Der Fräser kann auch Tischlerei, Stemmen, Kantenverbinden, Musterfräsen und Inlayarbeiten ausführen. Wenn Sie all diese Optionen zusammenfassen, können Sie schnell erkennen, warum ich selten ein Projekt ohne den am Prozess beteiligten Router erstelle.

Stichsäge – Dies ist ein großartiges Werkzeug zum Schneiden von Kurven, Kreisen, Trimmen und Querschneiden von Teilen. Eine Kappsäge kann die Arbeit auch erledigen, es dauert nur länger. Und wenn Sie viele Kurven ausschneiden müssen, werden Sie eine Stichsäge zu schätzen wissen.

Kreissäge – So wie die Stichsäge in Schnittkurven glänzt, besteht der Bekanntheitsgrad der Kreissäge darin, gerade Linien zu schneiden. Ich schneide große Blechwaren mit einer Kreissäge ab, bevor ich sie zur Tischsäge bringe. Eine Kreissäge eignet sich auch hervorragend zum Schneiden von Teilen, die zu groß sind, um auf der Tischsäge zu manövrieren. Mit dem richtigen Sägeblatt und einer geraden Kante kann die Kreissäge die meisten Dinge tun, die eine Tischsäge kann.

Orbital- oder Random-Orbit-Sanders-Sanding ist wahrscheinlich die am wenigsten beliebte Aktivität in der Holzbearbeitung. Wann immer ich beim Schleifen Zeit und Mühe sparen kann, werde ich es tun. Und der beste Weg, dies besonders auf ebenen Flächen zu tun, ist mit einem Schleifgerät mit zufälliger Umlaufbahn. Ich bevorzuge den Random-Orbit gegenüber dem Orbit-Schleifer, da er ein weniger auffälliges Kratzmuster hinterlässt.

Akku-Bohrer – Dies ist ein Werkzeug, das ich fast täglich benutze. Es ist viel bequemer zu bedienen als ein Kabelbohrer. Es gibt heutzutage so viele Größen und Marken auf dem Markt, dass es umwerfend sein kann. Das erste, was Sie berücksichtigen sollten, ist, was Sie damit machen werden. Für die Reparatur im Haushalt und die allgemeine Holzbearbeitung halte ich eine Größe von 12 bis 14 Volt für ausreichend. Das Gewicht wird zu einem großen Faktor, wenn Sie über 14 Volt aufstehen. Es scheint, dass Holzbearbeitungsmagazine jeden zweiten Monat einen Artikel über Akku-Bohrer haben. Schauen Sie sich diese an und sehen Sie, welche besser testen. Überraschenderweise sind 12 Volt mit 14 Volt Drehmoment und Anzahl der gebohrten Löcher vergleichbar, ebenso wie 14 bis 18 Volt Vergleiche.

Es gibt andere Tools, die Sie später hinzufügen möchten, z. B. einen Bandschleifer, einen Keksverbinder und einen 3-PS-Router für eine Routertabelle. Ein Luftkompressor mit einem Bradnagler wäre schön, aber die oben aufgeführten Werkzeuge sind das, was ich für das Wesentliche halte. Denken Sie daran, immer Ihren gesunden Menschenverstand zu verwenden, wenn Sie ein Elektrowerkzeug verwenden. Wenn es sich unsicher anfühlt, tun Sie es nicht. Lesen Sie die Anweisungen des Herstellers, bevor Sie ein Werkzeug verwenden. Einige dieser Werkzeuge sind sehr laut, verwenden Sie also einen Gehörschutz. Und wie immer immer eine Schutzbrille im Laden tragen.